VIA Wohnprojekt - das sind unsere Vorstellungen und Ziele...

Wir sind eine Gruppe von Frauen und Männern unterschiedlichen Alters und haben ab Dezember 2006 eine Planungsgemeinschaft gebildet.

Weichen stellen

Einige sind alleinstehend, andere Paare oder Familien, überwiegend aus dem Landkreis Rastatt und der Stadt Baden-Baden.

Im Mittelpunkt steht der Wunsch, miteinander die Idee des gemeinschaftlichen, generationsverbundenen Wohnens zu verwirklichen, eine selbst bestimmte Nachbarschaft schon in der Planungsphase zu gestalten. Wir wünschen uns ein gemeinsames Dach unter dem eine gelungene nachbarschaftliche Gemeinschaft, eine generationsverbundene Wahlfamilie wachsen und gedeihen kann.

Wir möchten:

  • selbstständig leben, aber nicht allein
  • eine Wohnform mit Wohlfühlcharakter, in der Nachbarschaftshilfe mit freundschaftlichem Umgang gelebt wird, ohne die Privatsphäre des Einzelnen außer Acht zu lassen
  • offene Türen füreinander haben
  • gemeinsame Interessen umsetzen
  • unabhängig sein, aber auch bereit, anderen zu helfen
  • eine selbstverwaltete Hausgemeinschaft bilden mit barrierefrei erschlossenen WohneinheitenGemeinschaftsräume gestalten und nutzen
  • offen sein, das soziale und kulturelle Miteinander gestalten

...und was daraus geworden ist. (Siehe auch unter Biographie)

Es entstanden insgesamt 26 Wohnungen unterschiedlicher Größe, ein Gemeinschaftsraum mit Küche, dazu ein Fitness- und Werkstattraum. Damit sind vielerlei gemeinschaftliche Aktivitäten möglich. Gleichzeitig lassen sich die individuellen Bedürfnisse nach Nähe und Geselligkeit einerseits, bzw. nach Rückzug und Distanz erfüllen.

Ein 7-köpfiger Bewohnerrat bereitet die monatlichen Bewohnerversammlungen vor, in denen alle Fragen, die für das Zusammenleben interessant und von Bedeutung sind, diskutiert und wo nötig abgestimmt werden.

Seit wir zusammen wohnen, entstehen Interessen- und Arbeitsgruppen z.B. für die Gartengestaltung, die Überwachung der Heizungsanlage, den Winterdienst, aber auch für kulturelle Aktivitäten wie eine Film- und Kunst-AG.

Für Geselligkeit sorgen gemeinsame Ausflüge, Wandern, Spieleabende,Geburtstagsfeiern sowie ein regelmäßiges Gymnastikangebot.

Dabei erleben wir, wie gemeinsames Planen und Handeln unser Verantwortungsbewusstsein für die soziale, ökologische und wirtschaftliche Dimension unseres Lebens verstärkt und unser Verhalten verändert.

Ökologisch Bauen war von Anfang an ein gemeinsames Ziel. Eine Niedrigenergiebauweise und Pelletsheizung kombiniert mit Solarthermie sowie das Auffangen des Regenwassers in einer Zisterne als Gießwasser konnten verwirklicht werden.  Die  Wohnanlage ist barrierefrei gebaut und auch die Wohnungen konnten behindertenfreundlich konzipiert werden. So befindet sich unter den Bewohnern ein jugendlicher Rollstuhlfahrer.

Unsere Wohnlage mit der derzeitigen Wohngemeinschaft bietet somit alle Voraussetzungen zum Aufbau einer tragenden Gemeinschaft. Denn ein wichtiges Ziel unseres Wohnprojekts ist es, auch für älter werdende Menschen ein familiäres Zusammenleben entstehen zu lassen  und - falls erforderlich - mit dem notwendig werdenden Hilfsangebot.

Es ist auch wissenschaftlich erwiesen, dass durch das Zusammenleben in einer tragenden Gemeinschaft, die physische und psychische Stabilität des Einzelnen gefördert und damit die Lebenserwartung erhöht werden kann.

 

 Vorstellungen und Ziele

 Nach uns die Sintflut? Niemals!

Welche Wünsche habe ich?

Welche Aktivitäten?

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (satzung_via-gbr_2006-01-09.pdf)satzung_via-gbr_2006-01-09.pdf[Satzung VIA Wohnprojekt GbR]13 KB
FUVI0111ADANALSCD