Januar 2017

Interessant und wichtig!!

Die Bundesregierung informiert uns in ihrem

"Siebten Bericht zur Lage der älteren Generation in der Bundesrepuplik Deutschland",

und fordert den  Aufbau und die Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften und nimmt die Kommunen in die Pflicht.

Im November 2016 ist er veröffentlicht worden - der siebte Bericht zur Lage der älteren Generation in unserem Land. 300 Seiten DIN A 4, kleingedruckt, eine Menge Papier!

Peter, unser Altersmediziner, arbeitet den Bericht gerade durch - kein leichtes Unterfangen!

Was fällt ihm darin auf?

Ältere Menschen werden zukünftig unsere Gesellschaft mehr und mehr prägen. So einer der ersten Sätze in diesem Bericht. Was also tun?

Unbestritten ist, dass die Wohnung und das Wohnumfeld die Lebensqualität insbesondere beim Älterwerden erheblich beeinflusst. Unbestritten ist auch, dass die soziale Einbindung ein Grundbedürfnis des Menschen ist und beim Älterwerden von immenser Bedeutung werden kann.

Wohnen und soziale Einbindung sind somit von zentraler Bedeutung und haben sogar messbare Auswirkungen auf die gesundheitlichen Alterungsverläufe einschließlich der Lebensdauer.

Diese Weisheiten, woraus die Handlungsempfehlungen des siebten Altenberichts an die Kommunen resultieren, ist für uns im VIA-Wohnprojekt, dem Gemeinschaftlichen Wohnen, Schnee von gestern. Wir leben schon seit über 7 Jahren diesbezüglich zukunftsorientiert.

Auch die Empfehlungen zur Gesundheitsprävention setzen wir bereits mit entsprechenden Angeboten bei uns  oder im nahen Umfeld um.

(Fortsetzung folgt)

 

13. Januar 2017

Kochen für alle

19 Erwachsene und 3 Kinder zwischen 4 und 10 Jahren waren der Einladung zum gemeinsamen Mittagessen in unseren Gemeinschaftsraum gefolgt.

Zuvor hatten Dietmute und Peter einen leckeren Linseneintopf aus Möhren, Kartoffeln, Sellerie, Lauch und Linsen gekocht. Wie gut, dass unsere Gemeinschaftsküche entsprechend großes Kochgeschirr bereit hält. Hier war der 13 Litertopf gefragt. Daneben dampfte der Topf mit den obligatorischen Wiener Würstchen für die Nicht-Veganer. Als Dessert wurde Milchreis mit Mango-Apfelmus bereitet. 

 

Warten auf die Gäste...                             Schmackhaftes schnell gekocht...

12. Januar 2017

Bergfried - der Film

Zweimal im Monat lädt unsere Film-AG die Bewohner in unseren Gemeinschaftsraum ein, um gemeinsam einen Film mit Heimkinofeeling auf Großbildleinwand zu schauen - auch Filmwünsche können eingebracht werden.

 

Seinem Enkel ist der alte Stockinger ein liebevoller Großvater, doch die Vergangenheit holt ihn ein, als Salvatore, ein 40jähriger Italiener in das Bergdorf kommt, in dem die Zeit stehengeblieben zu sein scheint. Salvatore hat einen guten Grund im Dorf zu sein.  Als kleiner Junge wurde er Zeuge, wie seine ganze Familie Opfer eines Nazi-Massakers wurde. Nun sucht er nach dem SS-Mann, der in seinem Heimatdorf in der Toskana seine Mutter, seine Geschwister und die Großeltern erschossen hat...    Eine düstere Weltkriegs-Geschichte vor Alpenpanorama die unter die Haut geht!

 

 

31. Dezember 2016

Kurzweilig ins neue Jahr - Silvesterfeier 2016

Im Vorfeld hatte sich das Silvesterkomitee ein kurzweiliges Programm zum Ablauf unserer jährlichen Silvesterfeier überlegt. So wie das Jahr für uns im Fluge vergangen war, erging es auch den Jahresabschlussfeierlichkeiten.

 

Beim Raclette gibt es für alle Schmackhaftes und die Zubereitung gelingt sehr individuell. Dazu ein guter Tropfen - ein guter Start in den Abend!

Anschließend wurde es bunt und lustig.


Das Wichteln macht immer wieder allen Generationen Spaß!

Auch das "Dinner For One" darf bei einer Silvesterfeier nicht fehlen und belustigt stets aufs Neue.


Und wer wüsste nicht gerne, was ihn so im Jahr 2017 erwartet? Mittels Bleigießen und einer geschulten Wahrsagerin ist das wirklich kein Problem - Mutige vor!!

So hieß es plötzlich: "Es schlägt gleich 12!" Die zahlreichen Sektgläser mussten gefüllt werden. Böller und Leuchtraketen stiegen in den Nachthimmel und verkündeten den Beginn des neuen Jahres und wir wünschten uns dazu alles erdenklich Gute.

 

 

18. Dezember 2016

4. Advent - Kaffee, Gebäck und ein Filmnachmittag

Keine Adventszeit ohne gemeinsames Kaffeetrinken mit selbstgebackenen Leckereien!


Nach dem Motto "Brot und Spiele" wurde daran anschließend zur Belustigung aller der Film "Robot und Frank" gezeigt.

Als Frank, ein vorbestrafter Juwelendieb,wegen seiner zunehmenden Vergesslichkeit von seinem Sohn ein Pflegeroboter aufgezwungen wird, gerät sein Alltag zunächst gewaltig durcheinander. Jedoch merkt Frank bald, dass Robot mehr kann als nur Hausarbeit und Essen richten. Es dauert nicht lange bis sein elektonischer Helfer zu seinem Komplizen wird, um seiner größten Leidenschaft nachzugehen - dem Stehlen...

FUVI0111ADANALSCD